Windrad kaufen, aber welche Windkraftanlage ?

 


Sind vertikale Windkraftanlagen das beste für die Windenergie ?

Ja und Nein.

Es kommt auf den Einsatz an !


Sie haben einen landwirtschaftlichen Betrieb, möchten dort auf

einen 80 Meter Mast ein Windrad stellen ?

Dann ist der WINDMOVER nicht die beste Lösung um Windstrom herzustellen.

In dieser Höhe gibt es eine laminare Windströmung ohne Turbulenzen.

Da kann man jedes gute Windrad kaufen.


Sie wohnen in einer Gemeinde oder einer Stadt.

Sie haben Nachbarn, möchten Windkraftanlagen privat nutzen und planen dazu ein Windrad auf das Hausdach zu bauen oder möchten das Windrad in den Garten setzen ?

Dann ist der WINDMOVER die richtige Wahl.


Windräder in „Bodennähe“ (ca 10 Meter Höhe) haben ihre eigenen Parameter, welche man berücksichtigen muss um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Man muss wissen, dass in einer Berechnung das Windrad selbst nur mit der Zahl 1 eingeht,
der Wind jedoch in der 3. Potenz.
Eine Verdoppelung der Windgeschwindigkeit ist eine Verachtfachung der Leistung.
Der WINDMOVER ist eine vertikale Windkraftanlage welche genau diese Aufgabe durch seinen Controller
optimal meistert !


Auch hilft seine so typische Form, sein geringes Eigengewicht und der 500 Watt Generator das Ergebnis zu optimieren.

Nur so ist der WINDMOVER als Gesamtkonzept in der Lage auf Windböen richtig zu reagieren !

Der Controller ist in Echtzeit mit dem Generator verbunden und überprüft Sekundengenau ob der Generator mehr oder weniger Leistung erzeugen kann.

Der erzeugte Strom wird in Stromzwischenspeicher eingelagert und an Akkus geregelt weitergegeben.

Das gibt ein Mehr an Strom aus geringen Windverhältnissen und gewährleistet, dass jede Windböe ihre Leistung in verwertbaren Strom wandeln kann.


Wenn Mikro-Windkraft, dann WINDMOVER !


































Was tun, wenn Sie doch lieber 1 oder 2 kW Leistung auf dem Dach hätten ?

Dann 2 oder 4 Mikro-Windanlagen WINDMOVER einsetzen.

Das ist unterm Strich günstiger als ein großes Windrad und es ist zudem wirtschaftlicher auf Ihrem Dach zu verbauen.

Die wenigsten Dachkonstruktionen wären überhaupt in der Lage die statische Anforderung eines 1 - 2 kW Generators unbeschadet aufzunehmen.